Herkunft

Verbenen gehören zur Familie der Eisenkrautgewächse. Woher der Name "Eisenkraut" stammt? Das hat einen interessanten geschichtlichen Hintergrund. Eisenkraut galt vor Urzeiten als Wunderkraut der Druiden. (Druiden? Für alle Asterix-Leser: Miracolix war so einer). Früher glaubte man nämlich, dieses Kraut könne Waffen und Rüstungen unzerstörbar machen.

Beheimatet waren Eisenkrautgewächse bzw. Verbenen ursprünglich – wie so viele unserer Beet- und Balkonpflanzen – in den sonnenverwöhnten Ländern Südamerikas, Südwestasiens und Nordafrikas. Doch haben sie sich schon lange mit unseren Regionen angefreundet und gelten inzwischen als voll akklimatisiert.

Zur Gattung der Verbenen zählt man mehr als 250 Arten. Ihre Farbschattierungen reichen von weiß über rosa und pink bis hin zu blau und violett. Auch zweifarbige Blüten sind keine Seltenheit.

Aktuell erfreuen sich Verbenen besonderer Beliebtheit als mehrfarbige Beet- und Balkonpflanzen-Trios. Wolken Lene dürfte somit voll den Geschmack aller Balkon- und Gartenfreunde treffen.

Gartenbauverband Nord e.V.
Wirtschaftsverband-Gartenbau e.V.
Impressum